BLucid 003 - Techniken - Teil 2

  • Veröffentlicht am: 18. October 2014
  • Von: steeph
Downloads: opus flac mp3 ogg

Mit dieser Folge knüpfen wir an die letzte Folge an und erzählen mehr über Klartraum-Induktionstechniken und was für unterschiedliche Varianten es gibt, einen DILD herbeizuführen. Außerdem klären wir über Stabilisierungstechniken auf und nennen eine Traumforscherin beim falschen Name. Natürlich heißt Stefanie Schädlich in Wirklichkeit Melanie Schädlich und wir können uns keine Namen merken.

Zur Aufklärung unserer unterschiedlichen Verständnisse von der Schlafparalyse in REM-Schlaf: Ich habe noch mal nachgelesen und stelle fest: REM-Schlafphasen zeichnen sich üblicherweise tatsächlich unter anderem dadurch aus, dass man sich während ihnen so gut wie nicht bewegt (einfach ausgedrückt). Der Muskeltonus ist typischerweise nicht nur an bestimmten Stellen des Körpers sehr gering. Bewegungen können vorkommen und müssen noch kein Anzeichen für eine Krankheit sein. Allerdings würden längere, größere Bewegungen bzw. Muskelanspannungen die korrekte Messung der physiologischen Funktionen und damit auch die Erkennung von Episoden als REM-Schlaf verhindern. Eine größere Bewegung, die nicht lange anhält, kann zu REM-Schlaf gezählt werden, wenn direkt vor der Bewegung REM-Schlaf festgestellt wurde, die EEG-Messung nicht auf einen Wechsel zu Non-REM-Schlaf hinweist und direkt nach der Bewegung ebenfalls REM-Schlaf festgestellt wird. Wer es ganz genau wissen möchte, kann in der AASM Manual for the Scoring of Sleep and Associated Events nachlesen, wie REM-Schlaf anhand der üblichen Messungen erkannt wird (Ab Seite 27).

Hast du Fragen oder Ergänzungen zum Podcast? Haben wir Quatsch erzählt oder besteht Diskussionsbedarf? Hast du Wünsche oder Vorschläge für kommende Folgen? Dann schreib doch bitte einen Kommentar oder mail uns an moritz@blucid.de bzw. steeph@blucid.de.

Kommentare

Hallo ihr Beiden,

erstmal ein großes Lob für Eure Mühe, den Menschen das luzide Träumen näherzubringen!!! Das ist wirklich toll! Ich höre mir Eure MP3s gerne vor dem Einschlafen oder während der Schlafunterbrechung an. Das ist ziemlich effektiv und sorgt dafür, dass das Thema während der nächsten Träume "auf dem Schirm" bleibt ;-)
Eine kleine Kritik gibt es nur zur Struktur der Sendungen. Ich fände es gut, wenn ihr bei einem Thema bleibt und dieses sehr gründlich erörtern würdet. Ihr springt oft von Thema zu Thema. Alles, von dem ihr bisher berichtet habt, ist auf jedenfall wissenswert und spannend. Aber der eine oder andere möchte sich vielleicht Notizen zu einem Thema machen...

Liebe Grüße
Saira

Danke für das Feedback.
Themen gründlich zu erörtern ist im Prinzip schon unser Ziel. Wir haben aber beschlossen, uns dabei nicht an ein vorher angefertigtes Skrtipt zu halten, sondern einfach frei zu erzählen, was uns dazu einfällt. Dabei kann es natürlich auch mal etwas chaotisch werden und die Reihenfolge der Themen entspricht nicht der, die man z.B. für ein Buch wählen würde. Wenn wir ein Thema nur kurz anschneiden dann kann es gut sein, dass wir später noch eine eigene Folge dazu machen werden. Aber man kann natürlich auch unterschiedlicher Ansicht sein, wann ein Thema ausreichend behandelt wurde. Ich verlasse mich einfach darauf, dass die Erfahrung dazu führen wird, dass auch die Struktur der einzelnen Folgen mit der Zeit besser wird und hoffe, dass das den meisten Hörern ausreicht.

Hey Saira,

Auch von mir danke, besonders wegen des Lobs. Das Meiste hat Steeph schon gesagt: Wir wollen keine feste Struktur bestimmen, die wir uns dann selbst aufzwingen. Solche Sachen findet man zum Thema Klarträumen zu Hauf, Beispielsweise bei Youtube oder als schriftliche Anleitung. Wir sind eher daran interessiert uns und den Höhrern immer neue Denkanstöße zum Thema zu geben, rumzualbern und Spaß zu haben.
Die Kritik ist durchaus gerechtfertigt und mehr als nur angebracht. Wir arbeiten schließlich sehr konfus. Doch das macht ums eben Spaß.

Nunja. Vielen Dank für die Rückmeldung, es freut mich (uns?) immer, wenn wir Resonanz bekommen.

Bis dann,
Moritz

Hallo :-)

Okay, dann ist es eben einfach euer Stil "Quer durchs Gemüsebett". Das ist für mich auch völlig in Ordnung :-) Ich hätte da noch einen Themenvorschlag für Euch...
Ich finde die Technik "The Phase" von Michael Raduga ziemlich interessant. Bei mir funktionierte sie schon nach wenigen Tagen. Leider hab ich mich dann wieder mal in andere Techniken verzettelt und möchte jetzt wieder damit anfangen. Hab ihr Erfahrungen mit "The Phase" gemacht? Würde mich freuen, wenn ihr darüber berichtet.

Liebe Grüße
Saira

Ich weiß jetzt gar nicht, was das für eine Technik ist. Hab' das Buch nicht gelesen.

Aber ich hatte mit mal dieses Video angeschaut und meine Meinung dazu in diesem Thread im KTF aufgeschrieben.

Diese Technik hat bei mir erstaunlich schnell und gut gewirkt, obwohl ich vorher immer Probleme mit dem WILDen hatte.

Infos unter: http://obe4u.com/de/

Die kostenlose deutsche PDF mit Anleitung gibt es hier:
http://obe4u.com/files/phase_short_deutsch.pdf

WILD also. Ich finde die Anleitung zu kurz und zu streng. Aber jedem das Seine.

Interessant. Ich habe nur den Artikel auf der Hauptseite gelesen und bin beeindruckt von der Herangehensweise. Meiner Meinung nach ist das eine Diskussion wert, wobei es sich eher auf die theoretischen Aspekte beziehen wird, da ich zur Zeit kaum zur praktischen Anwendung irgendeiner Technik komme. Aber gerade die Methodik der Anleitung scheint mir würdig reflektiert zu werden.

Neuen Kommentar schreiben

You must have Javascript enabled to use this form.